Grüne Liste Karlsdorf-Neuthard e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Kinderkochkurs 27.04.2014 - Natürlich Kochen ohne Maggi & Co

VEREIN > Aktionen

„Rrrrrrrrrrrrritsch!“ - Päckchen auf, Pulver rein, fertig ist das Abendessen...und ein gutes Dutzend Zusatz-, Aroma- und Farbstoffe ist auch gleich mit drin. Dass man auch anders kochen kann, dass Kochen sehr viel Spaß macht und gar nicht schwierig ist, zeigte der Kinderkochkurs der Grünen Liste Karlsdorf-Neuthard, der am ver-gangenen Sonntagnachmittag in der Küche und Foyer der Altenbürghalle Karlsdorf-Neuthard stattfand und auf großes Interesse stieß. Etwa 20 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 15 Jahren kochten mit Begeisterung Gemüsebrühe, schälten Kartoffeln, schnitten Zwiebeln, nahmen Forellen aus, klopften Fleischscheiben und zupften Rosmarinnadeln und verarbeiteten manch andere leckere Zutat aus der Natur. Daraus gekocht wurde ein 3-Gänge-Menü für die geladenen Eltern und Verwandten der Kinder. Die beiden erfahrenen „Chefköche“ der Grünen Liste, Jens Erdel und Volker Schassner, behielten gelassen und gut gelaunt den Überblick und fanden nebenher noch Zeit über den immer wieder erstaunlich hohen Zuckergehalt in Ketchups und den ebenso verwunderlich niedrigen Erdbeergehalt in Erdbeerjoghurts zu sprechen.

Um den geladenen Gästen und weiteren Besuchern die Wartezeit aufs Abendessen zu verkürzen gab es eine umfangreiche Schmetterlings-Ausstellung zu bestaunen, die neben der paradiesischen Pracht der Tiere auch ihre massiven Überlebensprobleme in der heutigen menschgemachten Kultur- und Industrielandschaft in den Fokus stellte. Auch für diese Besucher war bestens gesorgt. So kam der Nachmittags-kaffee auch nicht einfach aus der Tüte, sondern wurde in Form zahlreicher Cappuccino und Espresso Spezialitäten von der „Espressofaktur“ um Jochen Ludat und Sven Herzog präsentiert und gereicht. Die beiden Kaffeespezialisten legen nicht nur Wert auf den exklusiven Geschmack ihrer milchig-sahnig-mokkaartigen Genüsse, sondern vor allem auf beste Rohstoffe: ihre Kaffeebohnen werden nachhaltig angebaut, transparent und fair gehandelt und zu Hause selbst geröstet. Dazu gab es jede Menge selbstgebackenes Gebäck und Kuchen im Verkauf.

Kurz nach 18 Uhr wurde von Carina Baumgärten-Huber von der GLKN zu Tisch gebeten. Sie erwähnte nochmal, das das 3-Gänge-Menü am Abend, allerdings nicht umsonst zu haben war, sondern sollte im Gegenteil die Kassen möglichst gut füllen, denn der Erlös der gesamten Veranstaltung geht im Rahmen des Festival der guten Taten, an der sich die Grüne Liste Karlsdorf-Neuthard beteiligt, an die Spendenaktion der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard. Diese hatte auch die Räumlichkeiten für diese tolle Aktion kostenfrei zur Verfügung gestellt. Etliche weitere Sponsoren halfen, den Spendenbetrag nochmals anzuheben und so dankte die Grüne Liste Karlsdorf-Neuthard sehr herzlich dem Spargelhof Heneka und der Gaststätte-Metzgerei Engel aus Karlsdorf-Neuthard, außerdem Bauer Reiner Maag und Naturkost Zinecker aus Graben-Neudorf für ihre mehr als großzügige Unterstützung dieser schönen Aktion! Nachdem Jens Erdel jedem Kind noch als Dankeschön ein kleines „Kochbuch“ mit den Rezepten des Menüs überreicht hatte war das Fazit der Kinder: „Lasst uns das bald mal wieder machen“. Auch wenn so mancher von den jungen Köchinnen und Köchen sicherlich an dem Abend ganz erschöpft ins Bett gefallen ist, bleibt für alle die Erkenntnis dass mit regionalen Zutaten und besonders ohne Zusatzstoffe lecker gekocht werden kann.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü