Grüne Liste Karlsdorf-Neuthard e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Nachhaltigkeit

WAHL > Themen

„Nachhaltigkeit“
ist heute in aller Munde und bedeutet definitionsgemäß ein System so zu nutzen, dass seine natürliche Regenerationsfähigkeit nicht überfordert wird und es im Gleichgewicht bleibt.

Die Experten bemängeln, dass Nachhaltigkeit momentan ein inflationär verwendeter Begriff ist, der verwendet wird, um langfristige oder ressourcenschonende Entwicklungen zu beschreiben. „Nachhaltige Landwirtschaft“, „Nachhaltiger Schuldenabbau“, „Nachhaltiges Wirtschaften“ oder auch „Fairer Handel“ sind nur einige Beispiele die aufzeigen, in welch unterschiedlichen Kontexten ein „Nachhaltigkeitsverständnis“ existiert. Dies führt zu unterschiedlichen Interpretationen des Begriffes und damit auch zu mancher Diskussion.

Zweifelsohne ist Nachhaltigkeit ein Begriff, der so ungefähr auf alles angewendet werden kann, und unserer Ansicht nach als Konzept auch angewendet werden soll, in erster Linie sicher auf die Natur und unseren Umgang mit ihr.
Nachhaltigkeit ist für uns die Antwort auf unzählige Fragen: Wo kommen meine Nahrungsmittel her?...Wo wird das Holz für mein Papier geschlagen?...Wie reise ich?...sind nur einige davon.
Wichtig aber auch. Wie arbeitet meine Kommune. Als gesellschaftliches Leitbild hat das Nachhaltigkeitskonzept den Anspruch, politikfeldübergreifend zu wirken. Nachhaltigkeit muss sich dabei als Querschnittsthema gegen die Interessen der etablierten Fachpolitiken behaupten und schon frühzeitig im Politikformulierungsprozess „mitgedacht“ werden.

Wenn wir uns also Nachhaltigkeit auf die Fahne schreiben, heißt das: wir wollen uns für einen Lebensstil einsetzen, der Natur in allen ihren Bedeutungen erhält, für uns selbst, für andere, für kommende Generationen. Dazu gehört auch der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen aller Art, die genutzt, aber nicht einfach „ver“braucht und dann „ent“sorgt werden sollen.
Auf diesem Feld sehen wir Weiterentwicklungsmöglichkeiten für unsere Gemeinde aber auch für den Einzelnen, die uns interessieren und mit denen wir uns für Sie befassen und die wir Ihnen vorstellen wollen.
Mit der Einführung einer verpflichtenden Nachhaltigkeitsprüfung im Jahr 2011 gehört Baden-Württemberg zu den Vorreitern im Bereich der Nachhaltigkeitsprüfung von Regelungsvorhaben auf Landesebene. Verankert ist die Prüfung in der Verwaltungsvorschrift Regelungen (VwV Regelungen) sowie der Geschäftsordnung der Landesregierung.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü